Mein Rabet, 2019

Der Rabet ist ein Park im Leipziger Osten, dessen Ruf zu wünschen übrig lässt. Aber warum? Hier wird geskatet, gespielt und gepicknickt. Mit einer Gruppe von Grundschüler*innen haben wir den Park unter die Lupe genommen, Bänke und Bäume gezählt , Mängellisten erstellt,  Verstecke entdeckt. Wir haben Besucher*innen und Spaziergänger*innen zu ihrem Park befragt. Aus diesen Eindrücken haben die Kids Szenen entwickelt und wir haben sie für sie gedreht.

Mit “Mein Rabet” ist ein dokufiktionales Episodenprojekt entstanden, das den Rabet porträtiert. Meerjungfrauen warten auf Wasser, Gespenster schaukeln, Rentner:innen essen Eiscreme.

Ein Projekt vom Anderen Kunstverein e. V. in Kooperation mit dem OFT Rabet und dem Ost-Passage Theater, gefördert vom Programm ›Künste öffnen Welten‹ des BKJ im Rahmen des Programms ›Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung‹ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

  • Leitung: Katrin Hylla & Tine Gustke
  • Kamera: Tine Gustke